Landesamt für Steuern Niedersachsen Niedersachen klar Logo

Befreiung vom Steuergeheimnis zum Zwecke der Kommunikation per E-Mail

Ihr Finanzamt wird bemüht sein, Ihnen die gewünschten Auskünfte zu erteilen. Es dürfen jedoch lediglich einfache steuerliche Auskünfte erteilt werden. Es darf keine Beratung (z. B. über steuerliche Wahlmöglichkeiten oder die zukünftige Behandlung eines Sachverhalts) erfolgen. Diese Aufgabe ist den beratenden Berufen (Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Rechtsanwälte usw.) gesetzlich vorbehalten.

Eine verschlüsselte E-Mail-Kommunikation zwischen Ihnen und dem Finanzamt ist derzeit nicht möglich.
E-Mails stellen Datenpakete dar, die über das Internet transportiert werden. Ohne jegliche Verschlüsselung können Unbefugte die E-Mail auf dem gesamten Transportweg - vom Rechner des Absenders über die Aus- und Eingangsserver bis hin zum Rechner des Empfängers - mitlesen, ähnlich einer Postkarte der Briefpost. Da die Finanzämter an das Steuergeheimnis gebunden sind, dürfen diese Ihnen deshalb nur bei sehr allgemeinen Fragen per E-Mail antworten. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass für die Übermittlung von Inhalten, die dem Steuergeheimnis, dem Amtsgeheimnis oder dem Datenschutz unterliegen, das Finanzamt grundsätzlich nur sichere Kommunikationswege wie Brief, Fax oder Telefon verwendet.

Wenn Sie ihrerseits die Antworten des Finanzamtes auf Ihre E-Mail-Anfrage - auch wenn es um die Klärung persönlicher Sachverhalte geht - dennoch per E-Mail erhalten möchten, ist es erforderlich, dass Sie Ihr ausdrückliches Einverständnis hierzu erklären. Bitte beachten Sie hierbei, dass ein Verzicht auf die Verschlüsselung elektronisch übermittelter Daten nur für die Sie höchstpersönlich betreffenden Daten gilt.

Bitte senden Sie die ausgefüllte und unterschriebene Einwilligungserklärung per Post bzw. Telefax an das Finanzamt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln