Landesamt für Steuern Niedersachsen Niedersachen klar Logo

Vorsteherwechsel im Finanzamt Buchholz in der Nordheide

Hannover, 8. Februar 2021. Regierungsdirektor Dr. Arne Homfeldt hat am 1. Februar 2021 die Leitung des Finanzamts Buchholz in der Nordheide übernommen. Er tritt damit die Nachfolge von Leitendem Regierungsdirektor Wolfhard Krentz an, der nach fast 35jährigem Dienst für die nordrhein-westfälische und niedersächsische Steuerverwaltung Ende Januar im Alter von 64 Jahren in den Ruhestand getreten ist.

Wegen der Corona-Pandemie sind nicht nur die Finanzämter nach wie vor grds. für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen, es können auch weiterhin keine Feierstunden stattfinden, die bei Wechseln von Vorsteherinnen und Vorstehern in niedersächsischen Finanzämtern an sich üblich sind und bei denen mit internen und externen Gästen die offizielle Einführung der neuen bzw. angemessene Verabschiedung der bisherigen Behördenleitung begangen wird.

Nichtsdestotrotz steht auch in Pandemiezeiten der Dienstbetrieb nicht still – ganz im Gegenteil. Die Finanzämter haben in der Corona-Krise alle Hände voll zu tun. Und so war in den vergangenen Monaten nicht nur der scheidende Vorsteher Herr Krentz intensiv damit beschäftigt, den Gesundheitsschutz der Beschäftigten und das Weiterlaufen der Amtsgeschäfte im Finanzamt Buchholz sicherzustellen. Auch der neue Vorsteher, Herr Dr. Homfeldt, hat sich diesen Aufgaben schon beim Finanzamt Rotenburg stellen müssen, das er vor seinem Wechsel nach Buchholz seit November 2010 geführt hat. Es ist offensichtlich, dass ihn diese Herausforderungen in den nächsten Monaten bei seiner neuen Stelle ebenfalls begleiten werden.

Nach Leitungsfunktionen u.a. bei Finanzämtern in Lüneburg, Uelzen und Winsen hat Herr Krentz das Finanzamt Buchholz bis zu seinem Ausscheiden mehr als 16 Jahre lang als umsichtiger und stets den Menschen zugewandter Vorsteher geleitet. Für seine langjährigen Dienste in der Steuerverwaltung gebühren ihm Dank und Anerkennung, insbesondere auch seitens des Präsidiums des Landesamts für Steuern Niedersachsen (LStN).

Dem Nachfolger, Dr. Homfeldt, ist sein neues Amt alles andere als unbekannt. Der gebürtige Rendsburger, 51 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder, hat im Finanzamt Buchholz bereits in den Jahren 2001 bis 2004 als Sachgebietsleiter und 2008 bis 2010 als stellvertretender Amtsleiter gearbeitet. Ihm werden in Buchholz neben den „Ortskenntnissen“ auch die Erfahrungen, die er bei verschieden anderen Stationen in der niedersächsischen Steuerverwaltung gesammelt hat, zugutekommen, um die Behörde zusammen mit allen Beschäftigten gut durch die kommenden Zeiten zu führen.

Im Finanzamt Buchholz in der Nordheide sind aktuell rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig, die im Jahr 2020 u. a. mehr als 60.000 Einkommensteuer-Erklärungen (davon ca. 35.000 Arbeitnehmerfälle) und rund 5.000 Körperschaftsteuer-Erklärungen veranlagt haben. Das Aufkommen an Besitz- und Verkehrsteuern betrug in 2020 663 Millionen Euro.

Weitere Informationen zum Finanzamt Buchholz und zur Steuerverwaltung Niedersachsen sind auf der Webseite des LStN unter https://lstn.niedersachsen.de/ zu finden, wo auch der Imagefilm unserer Verwaltung abrufbar ist (https://lstn.niedersachsen.de/imagefilm).

Dr. Arne Homfeldt, neuer Vorsteher des Finanzamts Buchholz in der Nordheide   Bildrechte: FA Buchholz i. d. N.
Dr. Arne Homfeldt, neuer Vorsteher des Finanzamts Buchholz in der Nordheide

Artikel-Informationen

erstellt am:
08.02.2021
zuletzt aktualisiert am:
09.02.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln