Landesamt für Steuern Niedersachsen Niedersachen klar Logo

Vorsteherwechsel im Finanzamt Quakenbrück

Hannover, 1. September 2020. Neuer Vorsteher des Finanzamts Quakenbrück ist Regierungsdirektor Klaus Schulte. Er wurde am 28. August 2020 durch den Präsidenten des Landesamts für Steuern Niedersachsen (LStN), Dieter Meyer, offiziell in sein Amt eingeführt, das er tatsächlich bereits seit dem 1. Juli 2020 innehat. Herr Schulte folgt auf Regierungsdirektor Michael Wernke, der das Finanzamt neun Jahre geleitet hat und im März dieses Jahres aus der Steuerverwaltung ausgeschieden ist, nachdem er zum Bürgermeister der Stadt Bersenbrück gewählt wurde.

Da wegen der Corona-Pandemie die bei Wechseln von Vorsteherinnen und Vorstehern in niedersächsischen Finanzämtern an sich übliche Feierstunde mit internen und externen Gästen in diesen Monaten leider auch in Quakenbrück nicht stattfinden konnte, hat sich Präsident Meyer dazu entschieden, dem neuen Amtsleiter Herrn Schulte und den Beschäftigten vor Ort im Rahmen eines Amtsbesuchs für die bevorstehenden Aufgaben viel Erfolg zu wünschen. Er nutzte die Gelegenheit, um sich auch nochmal gebührend von dem eingeladenen ehemaligen Vorsteher, Herrn Wernke, zu verabschieden, ihm Dank auszusprechen für seine langjährige engagierte Tätigkeit im Dienst der niedersächsischen Steuerverwaltung und ihm bei den nicht minder schwierigen Herausforderungen in seinem neuen Amt als Bürgermeister alles Gute zu wünschen.

Herr Schulte ist 55 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Der gebürtige Dammer wird bei seiner ersten Station als Vorsteher im Finanzamt Quakenbrück nicht nur auf eine erfahrene Führungsmannschaft und eine eingespielte Belegschaft zurückgreifen können, sondern auch auf seine vielfältigen Erfahrungen, die er in unterschiedlichen Funktionen als Führungskraft in den Finanzämtern Osnabrück-Land, Großbetriebsprüfung Osnabrück, Sulingen und in den letzten Jahren als stellvertretender Amtsleiter beim Finanzamt Osnabrück-Stadt gesammelt hat.

Das Finanzamt Quakenbrück, das zum 1. August 1920 mit 18 Bediensteten von Bersenbrück an seinen jetzigen Sitz umzog, beschäftigt aktuell und damit genau einen Monat nach seinem 100. Geburtstag 158 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Jahr 2019 u. a. knapp 39.000 Einkommensteuer-Erklärungen (davon ca. 25.000 Arbeitnehmerfälle) veranlagt haben. Das Aufkommen an Besitz- und Verkehrsteuern betrug in 2019 ca. 432 Millionen Euro.

Weitere Informationen zum Finanzamt Quakenbrück und zur Steuerverwaltung Niedersachsen sind auf der Webseite des LStN unter https://lstn.niedersachsen.de/ zu finden, wo auch der Imagefilm unserer Verwaltung abrufbar ist (https://lstn.niedersachsen.de/imagefilm).
Vorsteherwechsel Finanzamt Quakenbrück   Bildrechte: FA Quakenbrück
Der neue Vorsteher des Finanzamts Quakenbrück Klaus Schulte, Dieter Meyer, Präsident des LStN, und Michael Wernke, Bürgermeister von Bersenbrück (v.l.n.r.).
Presseinformation

Artikel-Informationen

erstellt am:
01.09.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln