Landesamt für Steuern Niedersachsen Niedersachen klar Logo

Kleiner Ratgeber für Lohnsteuerzahler 2017

Was ist zu tun, wenn die ELStAM nicht zutreffen?


Wenn Sie unrichtige ELStAM feststellen, so lassen Sie diese von Ihrem Finanzamt umgehend prüfen und ggf. berichtigen („ Wer ist für die ELStAM zuständig?“). Unter Umständen ist vorher auch eine Korrektur der Meldedaten erforderlich.

Was ist zu tun, wenn die gebildeten ELStAM zu günstig sind?

Wenn bestimmte ELStAM günstiger sind, als es den tatsächlichen Verhältnissen entspricht, sollten Sie Ihre ELStAM umgehend ändern lassen („ Wer ist für die ELStAM zuständig?“). Wenn Sie Ihre ELStAM nicht ändern lassen, kann das Finanzamt die zu wenig gezahlte Lohnsteuer nachfordern. Sie sind verpflichtet, die ELStAM z.B. ändern zu lassen wenn,
  • eine günstigere Steuerklasse oder eine höhere Zahl an Kinderfreibeträgen gebildet wurde, als Ihnen zusteht,
  • sich zu Ihren Ungunsten die Verhältnisse für einen beim Lohnsteuerabzug zu berücksichtigenden Freibetrag geändert haben,
  • die Voraussetzungen für den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende ( Steuerklasse II) im Laufe des Kalenderjahres entfallen, z.B. weil Sie eine eheähnliche lebenspartnerschaftsähnliche Lebensgemeinschaft begründen oder eine Haushaltsgemeinschaft mit einer anderen volljährigen Person bilden, die die Gewährung des Entlastungsbetrags ausschließt,
  • wenn Sie zum 1. Januar 2017 von Ihrem Ehegatten/Lebenspartner entweder dauernd getrennt leben, geschieden sind oder die Lebenspartnerschaft aufgelöst wird.
Bei Ehescheidung oder Auflösung der Lebenspartnerschaft im Laufe des Kalenderjahres 2017 brauchen Sie (vorbehaltlich der Ausführungen zur Steuerklasse II) Ihre ELStAM nicht ändern zu lassen. Haben Sie sich von Ihrem Ehegatten/Lebenspartner in 2017 dauernd getrennt, müssen Sie dies dem Finanzamt mit dem amtlichen Vordruck „ Erklärung zum dauernden Getrenntleben“ mitteilen.

--------------------------------------------------------------

^ Anfang
< Kirchensteuer
> Was ist zu tun, wenn sich etwas zu Ihren Gunsten ändert?

Kleiner Ratgeber für Lohnsteuerzahler 2017
Info-Hotline

Tel. 0800 - 998 0 997 (kostenlos)
(Mo. - Do. von 8 - 18 Uhr und Fr. von 8 - 15 Uhr (außer an gesetzl. Feiertagen))

Die Info-Hotline der niedersächsischen Finanzämter beantwortet Ihnen allgemeine Fragen zum Lohn- und Einkommensteuerrecht.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln