Landesamt für Steuern Niedersachsen Niedersachen klar Logo

Niedersächsische Finanzämter angesichts gestiegener Corona-Infektionszahlen für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen - telefonische Terminvereinbarungen bleiben möglich

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat zugenommen und mehr denn je ist Vorsicht geboten! Vor dem Hintergrund der Empfehlungen zur Coronavirus-Bekämpfung werden die niedersächsischen Finanzämter deshalb vorsorglich bis auf Weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.

Diese Maßnahme soll die dauerhafte Verfügbarkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung sicherstellen und eine weitere Verbreitung des Virus erschweren. Gleichzeitig dient die Maßnahme durch die Reduzierung von Kontakten auch dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger.

Nach vorheriger telefonischer Terminabsprache können in begründeten Einzelfällen aber weiterhin persönliche Rücksprachen erfolgen.

Sollen Einsprüche, Anträge auf Fristverlängerung, Anträge auf Anpassung von Vorauszahlungen, die Änderung der Adresse, die Änderung der Bankverbindung oder sonstige Mitteilungen an das Finanzamt übermittelt werden, wird empfohlen, hierfür das Verfahren ELSTER (www.elster.de) zu verwenden.

Selbstverständlich kann auch weiterhin Kontakt mit den niedersächsischen Finanzämtern per Telefon, Telefax, Brief oder E-Mail aufgenommen werden. Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail wird darum gebeten, die Hinweise zum E-Mail-Verfahren sowie die zurzeit aus Sicherheitsgründen bestehenden Einschränkungen zu beachten.

Die Kontaktdaten zu den niedersächsischen Finanzämtern sind unter folgendem Link abrufbar: https://lstn.niedersachsen.de/steuer/finanzaemter/finanzaemter-in-niedersachsen-66958.html

Artikel-Informationen

erstellt am:
10.11.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln